Tritratrallala – der Herbst ist wieder da! Wie schnell die Zeit doch vergeht!

Er ist wieder da: der 'Pumpkin Spice Latte', kurz PSL. Das amerikanische Trendgetränk für den Herbst. Wir haben für euch ein Rezept für diesen wundervoll würzigen Latte Macchiato, das ihr ganz einfach zuhause zubereiten könnt.

Ich persönlich liebe ja den vielfältigen Herbst: bunte Blätter, ein paar letzte sonnige Tage, etwas Schmuddelwetter (endlich mit gutem Gewissen ein Wochenende auf der Couch verbringen), Quitten, Äpfel, Kürbisse… :)

 

In den großen Coffeeshops gibt es jetzt wieder passend zur Jahreszeit den ‚Pumpkin Spice Latte‘ der sich großer Beliebtheit erfreut. Eigentlich recht simpel, aber sehr lecker: ein Latte Macchiato mit herbstlichen Kürbisgewürzen, der von innen heraus wärmt und dank unserer Alternative für Zucker sehr kalorienarm ist.

Wer keine Lust hat viel Geld auszugeben oder einfach das Haus nicht verlassen möchte: hier ein Rezept, um den Pumpkin Spice Latte selbst herzustellen.

 

Gewürzmischung ‚Pumpkin Spice' (alles gemahlen):

2 EL Zimt

2 TL Muskatnuss/Macis

2 TL Ingwer

½  TL Nelken

½  TL Piment

Evtl. etwas geriebene Vanilleschote

 

Alles gut mischen und in einem luftdichten Gefäß verschließen.

 

Wer nicht alle Gewürze parat hat oder besorgen möchte, kann auch einfach etwas Lebkuchengewürz (Vorsicht: enthält Kardamom der nicht jedermanns Geschmack ist) verwenden oder schon fertige Mischungen kaufen.

 

Der Pumpkin Spice Latte selbst:

1 Espresso (ca. 40 ml)

¼  TL Pumpkin Spice (s. oben)

2 TL Denk Sweet®

250 ml Milch

Sprühsahne

Zimt

 

1. Die Milch erhitzen. Ich habe einen elektrischen Milchaufschäumer, damit geht das ratzfatz. Aber Mikrowelle oder Kochtopf gehen natürlich auch :)

2. Heiße Milch in ein großes (hitzebeständiges) Glas füllen, Espresso, Gewürzmischung und Denk Sweet® dazu geben. Kräftig umrühren bis sich alles aufgelöst hat.

3. Zum Schluss ein hübsches Sahnehäubchen draufsprühen, mit Zimt bestäuben und GENIEßEN!

 

Wer noch eine fruchtige Kürbisnote haben möchte, kann einen Esslöffel feines Kürbispüree (selbstgemacht oder gekauft) unterrühren.